Eigenverantwortung

Einer der wichtigsten Grundprinzipien des Liberalismus ist die Eigenverantwortung. Nur eine Gesellschaft, in der jeder über sich selbst bestimmen kann, wird der Vielfalt der Menschen gerecht.

Seit jeher hat der Mensch den Wunsch, als moralisch verwerflich oder ungesund empfundene Lebensweisen zu verurteilen und auch seine Mitmenschen von solchen Lebensweisen abzubringen. Dennoch waren Drogen, Alkohol, Prostitution oder ungesunde Ernährung immer Teil unserer Gesellschaft. Wir sind der Überzeugung, dass jeder selbst entscheiden muss, wie gesund oder ungesund er leben will. Repressionspolitik ist nicht nur teuer, sondern auch wirkungslos und oft sogar kontraproduktiv. Der vernünftige Umgang mit Genussmitteln muss erlernt und kann nicht verordnet werden. Auch Kinder müssen altersgerecht den Umgang mit solchen Genussmitteln erlernen. Staatliche Präventionsversuche und Verbote machen Drogen und andere Substanzen oft erst interessant für Junge.

Tauchen heutzutage Probleme auf, wird häufig schnell nach der Politik gerufen um diese Probleme zu lösen. Allerdings ist die Politik nie die Lösung, sondern das eigentliche Problem. Jeder Einzelne weiss selbst besser, wie er sein Leben zu führen hat, als irgendein Politiker. Statt immer auf politische Gesamtlösungen zu hoffen, muss das Individuum die Verantwortung über sein Leben zurückerhalten. Nur eine Gesellschaft, in der jeder über sich selbst bestimmen kann, wird der Vielfalt der Menschen gerecht. Dieser Grundsatz und scheint er manchmal noch so anstrengend sollte im Zentrum aller politischen Diskussionen stehen.

Siehe auch: Grundprinzipien und Liberale Grundwerte